Ein ganz besonderer Tag ging gestern zu Ende – unser Teamday, in dem wir miteinander das vergangene Jahr 2021 haben Revue passieren lassen.

Es war für uns alle eine herausfordernde Zeit, denn die Corona-Pandemie blieb bestehen und die Einschränkungen haben uns viel Engagement, Flexibilität und Risikobereitschaft abverlangt.

Der Teamday begann um 8:00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück in den Räumen der IG Holding, Eisenstraße 48a. In lockerer Atmosphäre begannen schon die ersten Gespräche darüber, was im vergangenen Jahr gut oder weniger gut gelaufen war.

Nach dieser Stärkung informierte Frau Özlem Büber als CFO/Assistenz der Geschäftsführung mit ihrer Auszubildenden Frau Annetta Urbach über die Unternehmensgruppe mit ihren Sparten Automotive, Financial Services und Real Estate sowie über die im Jahr 2021 neu eingestellten Mitarbeiter*innen. Das Konzept der „Shared Services“, also Dienstleistungen wie Legal, FiBu, Sekretariat, HR, Marketing, IT oder Customer Management, wurde im Detail vorgestellt und die jeweiligen Highlights, aber auch der Verbesserungsbedarf aus 2021 besprochen.

Danach folgten die Präsentationen der einzelnen Geschäftsführer der Sparten Real Estate (Sebastian Titz), Financial Services (Georg Johannes Kling), Automotive (Bilgehan Inoglu) und der IG Holding (Hakan Inoglu) mit den entsprechenden Rückblicken auf das Jahr 2021 plus Ausblicken auf das vor uns liegende Jahr.

In einem unternehmensübergreifenden Rückblick der IG Unternehmensgruppe bedankten sich die Geschäftsführer für den zu jeder Zeit herrschenden Team Spirit quer durch alle Geschäftsbereiche – in schwierigen Zeiten wie diesen sei der Zusammenhalt der Unternehmensgruppe wichtiger denn je, um in den jeweiligen hartumkämpften Märkten gut bestehen zu können.

Die Geschäftsführer informierten darüber, dass trotz aller Härte keine Coronahilfen des Bundes in Anspruch genommen worden seien. Man habe die Krise aus eigener Kraft gemeistert und werde alles daransetzen, dies auch weiterhin zu tun.

Beim Ausblick auf 2022 wurden die Themen und Ziele definiert:

  • keine Stellenkürzungen … alle Mitarbeiter sind wichtig für den Unternehmenserfolg;
  • vermehrte Bemühungen um den Schutz des Klimas … diese sind auch im „kleinen“ Rahmen richtig und wichtig;
  • gesundes Wachstum … nur, wenn alle Beschäftigten an sich und die IG Unternehmensgruppe glauben, werden Außenstehende das auch tun;
  • diverse Benefits für die Mitarbeiter … als Dankeschön für Loyalität und Engagement und als Anreiz für die Zukunft.

Im Anschluss daran begann ein besonders schöner Tagesordnungspunkt, nämlich die Ehrungen in den Bereichen „Young Professional“, „Bestes Zeitmanagement“, „Bestes Umweltmanagement“, „Bester Verkäufer“ sowie langjährige „Betriebszugehörigkeit“ für das vergangene Jahr 2021:

Als beste „Young Professional“ wurde Malena Meffert (Immobilien Inoglu Bau GmbH) ausgezeichnet.

Das „Beste Zeitmanagement“ bewies Ahmet Tutgun (Autohaus Inoglu GmbH, Werkstatt).

Für das „Beste Umweltmanagement“ wurde Andreas Strach (Autohaus Inoglu GmbH, Werkstatt) ausgezeichnet.

Zum „Besten Verkäufer“ wurde Sven Ludwig (Autohaus Inoglu GmbH, Vertrieb) gekürt.

Und für seine 10-jährige Unternehmenstreue wurde Sebastian Titz (Immobilien Inoglu Bau GmbH) geehrt.

Nach so viel Konzentration und Engagement war es dann ab 13:00 Uhr Zeit für das Grillfest auf dem Betriebsgelände der Autohaus Inoglu GmbH in der Eisenstraße 58a. Hier wurde unter Einhaltung sämtlicher Hygienekonzept-Belange fröhlich gefeiert.

Gegen 18:00 Uhr ging dieser spannende, intensive und zuweilen auch emotionale Tag zu Ende – mit der Devise „AUF EIN NEUES“!